Account/Login

Anschlussunterbringung

Stadt Emmendingen muss Unterkünfte für Geflüchtete aufstocken

Gerhard Walser

Von

Sa, 26. August 2023 um 06:28 Uhr

Emmendingen

BZ-Abo Die Zahl der Geflüchteten, die im Rahmen der Anschlussunterbringung den Kommunen zugewiesen wird, steigt weiter dramatisch an. Emmendingen plant jetzt neue Möglichkeiten, um eine erneute Hallenbelegung zu vermeiden.

Die Container-Unterkunft an der B3 soll bei Bedarf  aufgestockt werden.  | Foto: Gerhard Walser
Die Container-Unterkunft an der B3 soll bei Bedarf aufgestockt werden. Foto: Gerhard Walser
1/3
"Wir bieten den Menschen ein Dach über dem Kopf und Nahrung – zu viel mehr reicht es derzeit leider nicht", sagt Oberbürgermeister Stefan Schlatterer und wirkt beim Pressegespräch zur Unterbringung von Geflüchteten sichtlich verärgert. Die Gemeinden sind angesichts der globalen Fluchtbewegungen und der kontinuierlich steigenden Zahlen am Limit, was die von ihnen verantwortete ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Bereits Abonnent/in? Anmelden

BZ-Abo -Artikel - exklusiv im Abo

Mit BZ-Digital Basis direkt weiterlesen:

3 Monate 3 € / Monat
danach 15,50 € / Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Abonnent/in der gedruckten Badischen Zeitung? Hier kostenlosen Digital-Zugang freischalten.