Die Fark’sche Werkstatt als Industriedenkmal

Hans Christof Wagner

Von Hans Christof Wagner

Di, 16. September 2008

Staufen

Im Anwesen in der Bahnhofstraße in Staufen ist die Zeit stehen geblieben / Energie zum Antrieb der zahlreichen Wellen und Riemen lieferte einst der Gewerbekanal

STAUFEN Fast einhundert Jahre wurde in der Fark’schen Werkstatt gewerkelt. Jetzt soll aus ihr ein Industriemuseum werden. Beim "Tag des offenen Denkmals" am Sonntag konnten Besucher erstmals einen Blick hineinwerfen. Auch das Bürgerhaus "Alte Schule" in Grunern nahm an dem bundesweiten Aktionstag teil. Hier gab es die mitunter rätselhaften Funde zu besichtigen, die bei der Sanierung des Gebäudes gemacht worden sind.

In dem Anwesen in der Bahnhofstraße ist die Zeit stehen geblieben. Fast konnte man am Sonntag den Eindruck bekommen, die Arbeiter hätten die Landmaschinenfabrik gerade erst verlassen. Dabei ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung