Schülertheater

"Junges Theater am Faust" begeistert mit "Momo"

Jan Wittenbrink

Von Jan Wittenbrink

Di, 15. März 2011

Staufen

"Merkt ihr denn nicht, dass sich etwas verändert hat?" – "Junges Theater am Faust" begeistert mit "Wie alle Zeit der Welt".

STAUFEN. "Es gibt ein großes und doch ganz alltägliches Geheimnis", schreibt Michael Ende in seinem Roman "Momo". "Alle Menschen haben daran teil, jeder kennt es, aber die wenigsten denken je darüber nach". Diesem Geheimnis war Momo auch in der Eigenproduktion "Wie alle Zeit der Welt" des Ensembles "Junges Theater am Faust" auf der Spur.

Nur ein gellender Schrei kann Momo retten. Er erfüllt den voll besetzten Theatersaal und vertreibt die Gestalten, die einen Halbkreis um ihren Stuhl bilden und immer näher kommen. "Tick, Tack", haben sie anfangs leise, dann immer lauter geflüstert. Mit dieser eindrücklichen Szene beginnt das Stück "Wie alle Zeit der ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ