Unfall auf der Weide

Stier attackiert Landwirt in Ichenheim

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 18. November 2020 um 10:24 Uhr

Neuried

Ein Landwirt in Ichenheim wurde durch die Attacke eines Stiers schwer verletzt. Er wurde mit dem Hubschrauber ins Klinikum nach Offenburg gebracht.

Ein Landwirt ist am frühen Dienstagabend auf einer Weide von einem Stier attackiert und schwer verletzt worden.

Der Verletzte musste nach der notärztlichen Erstversorgung mit einem Rettungshubschrauber in eine Offenburger Klinik gebracht werden. Ersthelfern gelang es zuvor, den Stier und weitere im Gatter befindliche Rinder von dem Angegriffenen zu separieren.

Wäre das nicht gelungen, hätte die hinzugerufene Polizei schießen dürfen. Wie eine Polizeisprecherin auf Nachfrage der BZ bestätigte, dürfen die Beamten zur Waffe greifen, wenn Gefahr für Leib und Leben bestehe.

Nach derzeitigen Erkenntnissen wollte der Landwirt kurz nach 17.30 Uhr seine Kühe zum Melken in den Stall treiben. Hierbei kam es mutmaßlich zu dem folgenschweren Vorfall. Der genaue Hergang ist laut Polizei noch unklar und wird noch ermittelt. Im Zuge der Ermittlungen wird der Landwirt befragt. Geklärt werden müsste unter anderem, ob sich die Rinder möglicherweise aufgrund einer bestimmten Ursache erschreckt hätten.