Schlamm

Straße wird in Kandern zur Rutschbahn – Polizei ermahnt Baufirma

Ulrich Senf

Von Ulrich Senf

Mi, 09. Oktober 2019 um 16:58 Uhr

Kandern

Im Ortsteil Wollbach laufen Aushubarbeiten. Mit der Sauberkeit nimmt es die Baufirma offenbar nicht so genau. Erst mahnt das Bauamt mehr Gründlichkeit an, dann Polizeibeamte.

Dass die Polizei einer Baufirma einen Besuch abstattet, um sie zu mehr Sauberkeit und Rücksicht auf die Anlieger zu ermahnen, ist zum Glück nicht an der Tagesordnung. Trotzdem mussten Beamte des Kanderner Polizeipostens am Mittwochvormittag gerade das in Wollbach tun. Erst am Montag dieser Woche hatten dort an der Nebenauer Straße Aushubarbeiten begonnen. Leider mussten die Anwohner schon nach kürzester Zeit feststellen, dass die Straße weit über das übliche Maß mit Lehm verschmutzt wurde. Das regnerische Wetter verwandelte die Fahrbahn dann in eine besonders für Zweiradfahrer gefährliche Lehmrutschbahn.

Versuch des Bauamts erzielt keine Wirkung

Nachdem die Baufirma selbst keine wirklichen Anstrengungen zu machen schien, um die Straße zu reinigen, hatte zunächst Bauamtsleiter Amann sie auf die Missstände angesprochen und um Abhilfe gebeten. Als sich am Mittwoch dann immer noch nichts geändert hatte, gingen die Anlieger auf die Barrikaden.

Ermahnung der Polizei zeigt Wirkung

Deren Beschwerde bei der Stadt hatte Folgen: Die Polizei fuhr in der Nebenauer Straße vor und machte die Firma auf ihre Pflichten aufmerksam. Der Besuch der Polizei zeigte Früchte: Die Straße wurde mit einem Feuerwehrschlauch abgespritzt und mit Schiebern und Besen gereinigt. Ob das ausreicht oder ob nicht doch noch zusätzlich eine Kehrmaschine eingesetzt werden muss, wird sich zeigen.