Account/Login

Strategien für die alternde Stadt

Sabine Ehrentreich
  • Mi, 20. August 2014
    Lörrach

     

Renate Riemensperger folgt Kornelia Jagiela beim Treffpunkt ab 50 / Stadt sucht nach Antworten auf den demografischen Wandel.

Viele Seniorinnen und Senioren engagie...amtlich im  Treffpunkt ab 50 arbeiten.  | Foto: Archivbild : Alexander Preker
Viele Seniorinnen und Senioren engagieren sich in Lörrach – hier die Gehbegleiterinnen, die ehreamtlich im Treffpunkt ab 50 arbeiten. Foto: Archivbild : Alexander Preker

LÖRRACH. Renate Riemensperger wird künftig die städtische Seniorenarbeit im Treffpunkt ab 50 leiten. Kornelia Jagiela, die den Treffpunkt aufbaute und viele Jahre leitete, ist seit Monaten schwer krank. Daran, dass die Arbeit weitergeführt wird, hat die Stadt nie einen Zweifel gelassen – nun ist auch klar, mit wem. Freilich brauche es über den Treffpunkt hinaus eine strategische Seniorenarbeit in der Stadt, sagt Bürgermeister Michael Wilke. Die Vorarbeiten laufen bereits.

Die Stelle von Kornelia Jagiela wurde rathausintern ausgeschrieben. Unter mehreren Bewerbungen fiel die Wahl auf Renate Riemensperger, die derzeit stellvertretende Leiterin der Friedhofsverwaltung ist. Wann sie im Treffpunkt anfangen kann, ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar