Baden-Württemberg

Die Akte in der Justiz wird elektronisch

Andreas Böhme

Von Andreas Böhme

Di, 14. Juni 2016

Südwest

Als erstes Bundesland führt Baden-Württemberg ein System zum papierlosen Arbeiten in der Justiz ein.

MANNHEIM. Gleich der erste offizielle Auftritt ist ein historischer: Der neue Justizminister Guido Wolf (CDU) hat am Montag den Startschuss für die vollelektronische Gerichtsakte gegeben. Die Richter sind sich einig: Das ist Justiz 4.0. Als erstes Bundesland führt der Südwesten ein System ein, das komplett auf Papier verzichtet.

Klagen, Eingaben, Antworten, Verfügungen, Urteile: Alles läuft künftig über ein Programm, das seit wenigen Tagen beim Landgericht in Mannheim und dem Arbeitsgericht in Stuttgart eingeübt ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung