Die Entscheidung steht

Klaus Riexinger

Von Klaus Riexinger

So, 21. Januar 2018

Südwest

Der Sonntag Paris plant die Zeit nach dem AKW Fessenheim – Staatssekretär Lecornu will mit deutscher Seite Jobs schaffen.

Das Abschalten des störungsanfälligen Atomkraftwerks Fessenheim in den nächsten zwölf Monaten ist offenbar nur noch eine Formsache. Umwelt-Staatssekretär Sébastian Lecornu sprach bei seinem Besuch in Fessenheim in dieser Woche über Pläne für die Zeit nach dem Aus der beiden Reaktoren.

Das jahrelange Hin und Her um das Abschalten des maroden Atomkraftwerks Fessenheim scheint ein Ende zu finden. Jetzt gehe es nicht mehr um die Frage, ob das Atomkraftwerk vom Netz gehe, sondern darum, was in der Region danach geschehe, sagte Umweltstaatssekretär Sébastian Lecornu bei seinem dreitägigen Besuch am Ende dieser Woche in Fessenheim. Der 31-jährige Lecornu gilt als Vertrauter von Präsident Emmanuel Macron und als politisches Talent in Frankreich.

Zwar kam es von Werksangehörigen wieder zu Protesten gegen die Schließungspläne. Doch selbst den Atomkraftbefürwortern im Elsass dämmert es, dass es diesmal ernst wird mit der ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ