Grüne

Wie Landtagspräsidentin Muhterem Aras den Anfeindungen der AfD trotzt

Jens Schmitz

Von Jens Schmitz

Do, 31. Januar 2019 um 16:21 Uhr

Südwest

BZ-Plus Ihr Amt macht Muhterem Aras zur doppelten Projektionsfläche: Die einen erklären sie zum Musterbeispiel gelungener Integration. Den anderen bedeutet ihre Karriere den Untergang des Abendlands.

Hinter dem Stuttgarter Alten Schloss steht das "Mahnmal für die Opfer nationalsozialistischer Gewaltherrschaft": vier finstere, tonnenschwere Granitblöcke, die die Last der NS-Diktatur symbolisieren. Am Freitag hat Landtagspräsidentin Muhterem Aras dort im Rahmen einer Gedenkveranstaltung einen Kranz niedergelegt, nicht zum ersten Mal in ihrer Amtszeit. "Gedenken hilft uns, Zusammenhänge zwischen unserer Vergangenheit und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit heute zu erkennen", sagte sie anschließend im Parlamentsgebäude. "Denn das ist der zeitlose Auftrag von Erinnerungsarbeit: Sie ist ausgerichtet auf die Würde des Einzelnen, auf den Schutz von Minderheiten."

Mit diesem Thema kennt Aras sich aus. Die 53-Jährige ist in der Türkei selbst als Angehörige einer benachteiligten Minderheit aufgewachsen; manche möchten sie auch heute wieder in diese Rolle drängen. Die Landtagspräsidentin ist deutschlandweit die erste Grüne und die erste Muslimin, in Baden-Württemberg auch die erste Frau in diesem Amt. Das macht sie zur doppelten Projektionsfläche: Die einen erklären sie zum Musterbeispiel gelungener Integration, den anderen bedeutet ihre Karriere den Untergang des Abendlands.

Dass sie sich davon einschüchtern ließe, kann niemand behaupten. Die ehemalige Stuttgarter Gemeinderätin zog ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ