Notfallpläne

Fessenheim: Evakuierungszone wird ausgeweitet

Silvia Faller

Von Silvia Faller

Do, 09. Juni 2011 um 12:15 Uhr

Südwest

Die Katastrophenschutzbehörden in Südbaden werden die Evakuierungszone um das Atomkraftwerk Fessenheim von bisher 10 auf 25 Kilometer ausweiten. Sie folgen mit diesem neuen Katastrophenschutzplan einer Forderung aus der Region.

Vor dem Ausschuss für grenzüberschreitende Zusammenarbeit erläuterte Markus Ragg von der Katastrophenschutzbehörde des Regierungspräsidiums die Einzelheiten des neuen Konzeptes. In Zusammenarbeit mit den Kommunen, der Freiburger Stadtverwaltung sowie den Landratsämtern Breisgau-Hochschwarzwald und Emmendingen werde die Evakuierung vorgeplant, sagte Ragg.

So muss für den Fall einer Freisetzung von Radioaktivität nach einem Atomunfall im französischen Kraftwerk Fessenheim beispielsweise festgelegt werden, wo Sammelstellen und Notunterkünfte eingerichtet werden oder über welche Routen der Strom der ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ