Account/Login

Baden-Württemberg

Was hat der Sonderstab "Gefährliche Ausländer" im ersten Jahr geleistet?

Roland Muschel

Von

Do, 03. Januar 2019 um 11:26 Uhr

Südwest

BZ-Plus Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl bewertet nach einem Jahr die Arbeit des Sonderstabs "Gefährliche Ausländer". Der erste regionale Ableger sitzt in Freiburg.

Ein Polizist überwacht bei einer Razzia einen Verdächtigen.  | Foto: dpa
Ein Polizist überwacht bei einer Razzia einen Verdächtigen. Foto: dpa
Als Said K. im Mai 2018 im und vor dem Landratsamts Tuttlingen randalierte, sorgte der Fall bundesweit für Schlagzeilen. Der Pakistani zerstörte eine Telefonanlage, eine Fensterscheibe, bedrohte Leute, verletzte den Sozialdezernenten mit Holzlatten, die mit Nägeln gespickt waren. Als einen Grund für seine Aggressionen gab er später an, dass ihm der deutsche ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar