Rufbereitschaft

Landtagsanfrage enthüllt: Jugendämter sind nicht immer erreichbar

Jens Schmitz

Von Jens Schmitz

Di, 30. Oktober 2018 um 16:03 Uhr

Südwest

BZ-Plus Nicht alle Jugendämter im Land sind im Krisenfall zuverlässig rund um die Uhr erreichbar. Das legen Antworten auf eine Landtagsanfrage nahe, die unserer Zeitung vorliegen.

Wenn Kindern Gefahr für Leib und Leben droht und Eltern nicht kooperieren, kann das Jugendamt eine Inobhutnahme anordnen. Umso wichtiger ist es, dass seine Mitarbeiter auch außerhalb von Bürozeiten erreichbar sind. Die meisten Kreise in Baden-Württemberg kommen dieser Verpflichtung durch Rufbereitschaft von Fachkräften nach, die in kurzer Zeit einsatzbereit sind.

Offenbar können sich Minderjährige aber nicht überall auf die gleichen Standards verlassen. "Die Wahrnehmung der ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ