Urteil

Kein typischer Fall von sexuellem Kindesmissbrauch

Hilde Butz

Von Hilde Butz

Di, 21. Januar 2020 um 18:45 Uhr

Bad Säckingen

BZ-Plus Das Schöffengericht Bad Säckingen hat einen 23-Jährigen wegen schweren sexuellen Missbrauchs eines Kindes zu einer Freiheitsstrafe von elf Monaten und drei Wochen auf Bewährung verurteilt.

Dass es sich um keinen typischen Fall von sexuellem Kindesmissbrauch handelte, darin waren sich alle Prozessbeteiligten einig. Auch Staatsanwalt Martin Fleiner ging in der Anklageschrift von "einvernehmlichem Verkehr" aus. Das Gericht unter Vorsitz von Richterin Stefanie Hauser ging von einem minder schweren Fall aus, so dass die im Regelfall geltende Mindeststrafe von zwei Jahren, erheblich herabgesetzt werden ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ