Verkehrspolitik

Land ließ Geld für Straßenbau liegen

Franz Schmider

Von Franz Schmider

Fr, 28. Februar 2014 um 10:20 Uhr

Südwest

Das Verkehrsministerium in Stuttgart hat nach Überzeugung der Opposition Bundesmittel für den Straßenbau nicht abgerufen. Wurde dadurch auf bis zu 100 Millionen Euro verzichtet?

Die Zahl sei nicht belegt, hält das Ministerium dagegen. Dass nicht mehr baureife Projekte vorliegen, sei im Übrigen eine Folge des Personalabbaus in den Fachbehörden.

CDU-Abgeordnete wie Patrick Rapp werfen dem Land nicht nur eine "verfehlte Verkehrspolitik" vor; dass das Land bereitstehende Bundesmittel nicht ausgebe, sei zudem "verantwortungslos". Für die verkehrspolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, Nicole Razavi, ist es "völlig inakzeptabel", dass das Land das Geld nicht ausgibt, das Berlin ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ