Pressekonferenz

Erfolgreicher Bieter will den Großteil der LBBW-Wohnungen behalten

dpa

Von dpa

Di, 14. Februar 2012 um 11:54 Uhr

Südwest

Die Käufer der 21.500 LBBW-Wohnungen haben Befürchtungen zurückgewiesen, dass die Übernahme Nachteile für die 60.000 Mieter bedeuten könnte. Sie schlossen den Verkauf großer Teile der Wohnungen aus.

Der Bestand der Wohnungen solle erhalten und ausgebaut werden, sagte der Vorstandsvorsitzende und Gründer der Patrizia Immobilien AG, Wolfgang Egger, am Dienstag in Stuttgart. Das Augsburger Unternehmen führt ein Konsortium, das am Montagabend den Zuschlag für das gut 1,4 Milliarden Euro schwere Geschäft erhalten hatte. Das Baden-Württemberg-Konsortium um die Stadt Stuttgart kam nicht zum Zuge.
Der Mieterbund Baden-Württemberg hatte vor der Patrizia gewarnt und ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung