Ministerien im Südwesten waren Mittäter

Jens Schmitz

Von Jens Schmitz

Di, 30. Mai 2017

Südwest

Landesstudie zur NS-Zeit.

STUTTGART. Die südwestdeutschen Landesverwaltungen waren im Dritten Reich weder Horte des Widerstands noch von Berlins Nationalsozialisten marginalisiert – sie hatten ein beträchtliches Maß an Eigenverantwortung: Zu diesem Schluss kommt ein mehrjähriges Forschungsprojekt des Wissenschaftsministeriums. Am Montag wurde in Stuttgart eine 80-seitige Zusammenfassung ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ