Mit Hilfe elsässischer Salafisten in den Dschihad

Annemarie Rösch

Von Annemarie Rösch

Mi, 08. November 2017

Südwest

Eine Tagung des Oberrheinrats macht deutlich, dass islamistische und rechte Extremisten über Grenzen hinweg kooperieren.

BINZEN. Drei Regionen, drei Staaten, doch ähnliche Probleme: Sowohl in Baden als auch in der Nordwestschweiz und im Elsass gibt es radikale rechtsextreme und salafistische Strömungen. Wie gehen Politik, Verwaltung und Bürger damit um, was können die drei Regionen voneinander lernen? Das diskutierten die Teilnehmer einer Fachtagung zum Thema "Wachsende Radikalisierung – eine Gefahr für den Zusammenhalt am Oberrhein?", die der Oberrheinrat unter der Präsidentschaft des Lörracher Landtagsabgeordneten Josha Frey (Grüne) organisiert hatte.

Manchmal agieren diese Extremisten auch grenzüberschreitend. Ein Beispiel dafür liefert Gilles Bloch von ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ