Nordschwarzwald

Nationalpark Schwarzwald: Bangen um Sägewerke

Michael Gilg

Von Michael Gilg

Sa, 28. Dezember 2013 um 00:00 Uhr

Südwest

Sägewerksbesitzer Johannes Bohnert fürchtet durch den Nationalpark Schwarzwald um seine berufliche Existenz.

Zwei Jahre lang wurde ausdauernd und mitunter erbittert über einen möglichen Nationalpark im Schwarzwald diskutiert. Ende November wurde er von der grün-roten Landesregierung beschlossen: Auf einer Fläche von zehn auf zehn Kilometern zwischen Baden-Baden und Baiersbronn bleibt die Natur ab 2014 zunehmend sich selbst überlassen. Das gefällt einer Mehrheit der Bürger im Land – aber eben nicht allen.

Der Nationalpark werde einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der biologischen Vielfalt liefern, Touristen anziehen und somit auch für die Region Nordschwarzwald Impulse setzen. Das sagen Befürworter des Projekts. Johannes Bohnert, Sägewerksbesitzer aus der 1500 Einwohner zählenden Luftkurort-Gemeinde Seebach nahe Achern, gehört nicht dazu. Leicht gemacht hat er es sich nicht mit seiner ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ