Gruppe Geistlicher

Neues Memorandum: Priester im Erzbistum Freiburg fordern Reformen

kna/sill

Von kna & sill

Di, 05. Juni 2012 um 18:36 Uhr

Südwest

Sie sollen nicht länger von der Kommunion ausgeschlossen werden: Geschiedene, die erneut geheiratet haben. Das fordert eine Gruppe katholischer Priester des Erzbistums Freiburg in einem neuen Memorandum – und gibt zu, schon jetzt gegen Kirchenrecht zu verstoßen.

Mit einem neuen Internet-Aufruf fordern katholische Pfarrer im Erzbistum Freiburg zu Kirchenreformen auf. Die Gruppe von Geistlichen hat angekündigt, sich künftig mit Stellungnahmen zu verschiedenen Reformthemen zu Wort melden und alle Pfarrer des Erzbistums um Unterstützung zu bitten.

In der ersten veröffentlichten Stellungnahme fordern die Seelsorger, wiederverheiratete Geschiedene nicht mehr länger vom Kommunionempfang auszuschließen. ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ