Rote Gegensätze

Toni Nachbar

Von Toni Nachbar

So, 21. Oktober 2018

Südwest

Der Sonntag Die SPD-Landesvorsitzende soll abgewählt werden – doch in Südbaden hält man zu ihr.

Eine weitere bittere Wahlniederlage – diesmal in Bayern –, verheerende Umfragewerte, Streit um die politischen Ziele sorgen für viel Unruhe in der baden-württembergischen SPD. Frust, Ratlosigkeit und Nervosität sind so groß, dass Teile der Partei auf eine Ablösung der Vorsitzenden Leni Breymaier setzen. Doch deren Rückhalt ist noch groß – vor allem in Südbaden.

Noch ehe das deprimierende Abschneiden der Sozialdemokraten bei der Landtagswahl in Bayern offenkundig war, ließ Leni Breymaier dieses Pressestatement veröffentlichen: "Ab jetzt gilt es, eine Politik zu machen, die wir nicht mehr erklären müssen, sondern die sich selbst erklärt."

Wer ironisch oder kritisch darauf käme, die seit zwei Jahren amtierende baden-württembergische SPD-Vorsitzende sei eine Sprücheklopferin, dem würde Leni Breymayer entgegnen: "Ich bin eben emotional und hab halt eine Gosch’." Außerdem ist die gebürtige Ulmerin, Jahrgang 1960, lange Zeit Verdi-Chefin ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ