Account/Login

Baden-Württemberg

Theurer bleibt FDP-Landeschef und fordert "Freiheit for future"

Ronny Gert Bürckholdt
  • Sa, 13. Juli 2019, 15:11 Uhr
    Südwest

     

Michael Theurer bleibt Vorsitzender der FDP Baden-Württembergs – er ließ beim Landesparteitag keinen Zweifel daran, dass die Liberalen sowohl in Stuttgart als auch in Berlin wieder an die Macht streben.

Michael Theurer wurde auf dem Parteitag als FDP-Landeschef wiedergewählt.  | Foto: Christoph Schmidt (dpa)
Michael Theurer wurde auf dem Parteitag als FDP-Landeschef wiedergewählt. Foto: Christoph Schmidt (dpa)
1/2
Der 52-Jährige, der auch Vizechef der FDP-Fraktion im Bundestag ist, wurde am Samstag von den Delegierten in Heilbronn mit 89 Prozent der Stimmen im Amt bestätigt. Theurer erhielt in etwa so viel Zuspruch wie vor zwei Jahren. 2015 hatten sich noch 96 Prozent für ihn ausgesprochen. Ungewöhnlich scharfe Kritik an der eigenen Partei kam indes vom Chef der Jungen Liberalen im Land. Dieser warnte davor, eine "ganze Generation von Bürgern an die Grünen zu verlieren."
Lob für "Fridays for future"
Theurer führt die Landes-FDP seit 2013. Vor seiner neuerlichen Wiederwahl am Samstag hatte er sowohl die grün-schwarze Landesregierung in Stuttgart als auch die schwarz-rote Bundesregierung angegriffen. Für seine Parteitagsrede erhielt er etwa zwei Minuten Applaus der 400 Delegierten. Die jungen Klimaaktivisten der ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar