Südbaden

Wie die Kirschessigfliege die Weinberge erreicht hat

Nadine Zeller

Von Nadine Zeller

Di, 18. August 2015

Südwest

Die Kirschessigfliege ist vor Jahren nach Deutschland eingewandert, kaum jemand nahm davon Notiz – bis sie im vergangenen Jahr die Weinberge erreichte.

Auch die Kirschessigfliege besitzt Muttergefühle. Biologe Michael Breuer ist hin und weg. Er sitzt in seinem Büro im Freiburger Weinbauinstitut und verfolgt auf dem Computerbildschirm die Eiablage eines Kirschessigfliegen-Weibchens. Noch fehlt die Tonspur des eigens vom Weinbauinstitut in Auftrag gegebenen Videos. Deswegen kommentiert Breuer den Film selbst. Er hat etwas von einer Fußball-Live-Übertragung: "Sehen Sie, wie kompakt sie steht. Jetzt dringt sie über außen in die Traube ein und platziert das Ei in der Beere."
Das Ei muss in dem Fall nicht ins Eckige, sondern ebenfalls ins Runde. Denn die Kirschessigfliege steht auf Beeren. Genau das ist aber der Strafraum. Zumindest aus Sicht der Winzer. Leider scheint sich die Kirschessigfliege recht wenig für die Spielregeln zu interessieren. Die gerade mal drei Millimeter große, aus Südostasien stammende Fruchtfliege legt ihre Eier vorzugsweise in Obst: Kirschen, Erdbeeren, Himbeeren oder Weintrauben – Hauptsache, rot und weichschalig. Seit Monaten liegt deswegen ein handfester Interessenkonflikt zwischen Kirschessigfliege und Landwirten vor. Wer sich dabei ins Abseits schießt, ist derzeit noch unklar.
Diskussion um den
Einsatz von Spritzmitteln
Im ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung