"Wir bleiben dran"

Bernhard Walker

Von Bernhard Walker

Sa, 11. Juni 2016

Südwest

BZ-INTERVIEWmit Waltraud Kannen über die schwierigen Verhältnisse bei der ambulanten Pflege.

BERLIN. Auf Anregung der Freiburger Bundestagsabgeordneten Kerstin Andreae (Grüne) reisten 38 Geschäftsführer und Pflegedienstleiter von kirchlichen Sozialstationen in Baden-Württemberg zu Gesprächen mit Politikern nach Berlin. Diese Stationen betreuen 20 000 Patienten und Pflegebedürftige. Was die Gespräche ergaben, schildert Waltraud Kannen von der Sozialstation Südlicher Breisgau unserem Redakteur Bernhard Walker.

BZ: Frau Kannen, warum sind Sie nach Berlin gefahren?
Kannen: Weil die Stimme der ambulanten Pflege bisher viel zu wenig gehört wird. Die Krankenhäuser haben eine starke Lobby in Berlin und die stationäre Pflege, also die Anbieter von Alten- und Pflegeheimen, auch. Die Anliegen der Menschen, die wir betreuen, finden aber sehr wenig Beachtung.
BZ: Welche Anliegen sind das?
Kannen: Heute ist es so, dass viele Familien die eigentliche Pflege ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ