Account/Login

BZ-Interview

Susanna Filbinger über ihren Vater: "Er war vor allem Soldat"

Stefan Hupka
  • Sa, 27. April 2013, 00:00 Uhr
    Kultur

     

Ein erfolgreicher und furchtbar gescheiterter Politiker: Susanna Filbinger-Riggert hat ein Buch über ihren Vater, den früheren Ministerpräsidenten Baden-Württembergs geschrieben.

Susanna  Filbinger-Riggert  | Foto: Campus-Verlag
Susanna Filbinger-Riggert Foto: Campus-Verlag
BZ: Frau Filbinger-Riggert, Ihr Buch will eine persönliche Vergangenheitsbewältigung sein. Andererseits holen Sie damit den fast vergessenen Fall Filbinger wieder auf den Tisch. Ist das nicht ein Widerspruch?
Filbinger-Riggert: Ob das Buch eine neue Filbinger-Debatte auslöst, weiß ich nicht. Das wäre auch nicht meine Absicht. Mir ging es in dieser Vater-Tochter-Biografie um mein Empfinden. Ich wollte schildern, wie ich die Dinge erlebt habe.
BZ: An einer Stelle nennen Sie sich selbst die "Aussprecherin". Das klingt, als würden Sie etwas auch stellvertretend für die Familie aussprechen, vor allem für die Geschwister. Ist das so?
Filbinger-Riggert: 2007, nach dem Tod meines Vaters und der wieder aufgeflammten Debatte um ihn, die sich wochen- und monatelang hinzog und mich sehr traurig machte, da habe ich mich ins stille Kämmerlein zurückgezogen und mir viel von der ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar