Account/Login

Am Sonntag geht’s um die Wahl

Sylvia-Karina Jahn
  • Mi, 10. Oktober 2018
    Teningen

     

BZ-Plus Teninger entscheiden, ob die unechte Teilortswahl bleibt.

Das Rathaus Köndringen ist diesmal Wah...okale auch der Gemeindewahlausschuss.   | Foto: Aribert Rüssel
Das Rathaus Köndringen ist diesmal Wahlzentrale – aufgrund der Sanierungsarbeiten am Rathaus in Teningen. Dort tagt nach Schließung der Wahllokale auch der Gemeindewahlausschuss. Foto: Aribert Rüssel

TENINGEN. Alle, die 16 Jahre und älter sind, sind am 14. Oktober zum Bürgerentscheid aufgerufen – 9807 Teninger sollen dann über eine wichtige Frage zum Verfahren bei der nächsten Kommunalwahl abstimmen. Die Frage ist etwas sperrig, sie lautet: Sind Sie für die Abschaffung der unechten Teilortswahl und die damit verbundene Reduzierung auf 22 Gemeinderatssitze?

Die Ausgangslage
Derzeit haben die Teninger 26 Sitze – 13 für Teningen, fünf für Köndringen, vier für Nimburg, zwei für Heimbach und je einen für Landeck und Bottingen. Dazu kommen Ausgleichsmandate, also hat das Gremium 29 Mitglieder. Allein die Anzahl ist für die Gegner ein Kritikpunkt: Weil den Ortschaften eine bestimmte Zahl von Sitzen zugewiesen ist, wird das Gremium größer, als es nach Einwohnerzahl erforderlich wäre. ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar