Basel

Claudia Bauer inszeniert am Theater Basel Philipp Löhles "Schlaraffenland".

Michael Baas

Von Michael Baas

Do, 18. Mai 2017

Theater

Die Sitzreihen im Basler Schauspielhaus sind noch hell erleuchtet, und die späten Zuschauer suchen noch ihre Plätze, da beginnt das Stück bereits.

Am rechten Bühnenrand taucht neben der Giebelfront des zentral auf der Bühne aufgebauten, aseptisch weißen Einfamilienfertighauses ein hagerer, schwarzbefrackter junger Mann auf: "Sehen Sie es?" "Spüren Sie es?" Der Akteur (Mario Fuchs) wendet sich direkt ans Publikum. Dann wechselt er unversehens in die Rolle eines Erzählers und eröffnet Einblicke in sein Schlaraffenland. So nennt sich das im Auftrag des Theaters Basel entstandene und von dem 1978 in Ravensburg geborenen und Baden-Baden aufgewachsenen Philipp Löhle verfasste Stück, das Claudia Bauer (Regie) und Sabrina Hofer (Dramaturgie) als Uraufführung in Basel inszeniert haben.

Dieses Schlaraffenland knüpft ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ