Der Reiz des Unverbindlichen

Michael Baas

Von Michael Baas

Sa, 16. Januar 2016

Theater

Patrick Gusset inszeniert mit dem jungen Haus am Theater Basel Albert Camus’ "Der Fremde".

Meursault heißt der Fremde in Albert Camus’ 1942 erschienenem gleichnamigen Roman. Dieser Fremde ist ein junger Algerienfranzose, der sich zwar für Zigaretten, Kaffee und Strand begeistert, seinen Mitmenschen gegenüber aber gefühllos scheint. Den Tod der Mutter etwa hakt er ohne spürbare Regung ab. Am Strand erschießt er später einen Araber. Im folgenden Prozess werden ihm sein Nihilismus und die Weigerung, dem Leben Sinn zuzugestehen zum Verhängnis. Das Gericht wertet das als normativen GAU und fällt ein Todesurteil. Patrick Gusset hat dies Schlüsselwerk des Existenzialismus mit dem jungen Haus am Theater Basel für die Bühne ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ