"Des Läbe ka so scheeh si", lautet’s Fazit am Mundartobend

Eva Korinth

Von Eva Korinth

Mo, 09. Oktober 2017

Titisee-Neustadt

Hochschwarzwälder Mundartkreis sorgt in dere scheehne Stubbe im Obere Wirtshaus für vergnügliche Stunden mit Lyrikerin Kathrin Ruesch und der Stifte-Band.

TITISEE-NEUSTADT (akh). Ebbis feins war am Fridigobe im Obere Wirtshaus botte: Musik, Lieder und Poesie uf Alemannisch. "Ihr seid klasse Jungs", sagte Kathrin Ruesch zu Bolle, Tobi, Christian und nochmals Tobi. "Du au", kam es zurück. Der alemannische Mundartabend des Hochschwarzwälder Mundartkreises machte Künstlern und Publikum viel Spaß.

55 Muettersprochler, darunter zwei bekennende Hochdeutsche, füllten die urige Gaststube. Sie zählten zumeist zu der älteren Generation, nur wenige jüngere Gesichter waren im Publikum zu entdecken. Voller Vorfreude waren sie aus dem Hochschwarzwald und Hotzenwald gekommen. Die weiteste Anreise hatten zwei aus Heidelberger auf sich genommen.

Es war gemütlich und heimelig in der ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ