Die Jugend zieht weg und die Alten bleiben

Thomas Winckelmann

Von Thomas Winckelmann

Di, 22. Februar 2011

Titisee-Neustadt

Titisee-Neustadt liegt bei Zu- und Fortzügen deutlich unter dem Landesdurchschnitt / Knappe Finanzen schränken die Investitionsmöglichkeiten der Stadt ein.

TITISEE-NEUSTADT Die Wälderstadt wird immer älter, viele junge Menschen müssen die Stadt verlassen, um anderenorts eine qualifizierte Ausbildung zu finden oder einen Beruf ihrer Wahl ergreifen zu können. Nach den Berechnungen des Statistischen Landesamtes würde die Einwohnerzahl, wenn der Trend anhält und die Maßnahmen von Stadt und Gemeinderat, die Gemeinde für Neubürger attraktiver zu machen, nichts fruchten, bis zum Jahr 2030 auf knapp über 10 000 fallen.

Der Wanderungssaldo, – die Differenz aus Zuzügen und Fortzügen –, dient den Statistikern als Vergleichsgröße, um zu beurteilen, wie eine Gemeinde von Wanderungsgewinnen oder -verlusten betroffen ist. Im Landesdurchschnitt hat sich für die Periode von 2007 bis 2009 ein Wanderungsüberschuss von 0,6 Personen je 1000 Einwohner ergeben. Titisee-Neustadt liegt mit einem voraussichtlichen Minus von 2,45 Prozent deutlich unter dem Landesdurchschnitt. Bis 2002 konnte die Stadt hier noch ein Plus verzeichnen, seitdem zogen Jahr für Jahr mehr Menschen aus der Stadt weg, als auf anderen Seite Neubürger registriert wurden. Im vergangenen Jahr kippte der Trend allerdings etwas. In den ersten drei ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ