Gebrauchtes kann helfen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 29. Oktober 2019

Titisee-Neustadt

Kolpingsfamilie sammelt wieder Schuhe und Handys .

TITISEE-NEUSTADT. Man kann schon anfangen, gebrauchte Schuhe und ausgediente Handys zu sammeln: Die Aktion "Mein Schuh tut gut" der Kolpingsfamilie Neustadt findet am Samstag, 30. November, zwischen 9 und 13 Uhr statt. Schuhe sollten gebrauchsfähig, sauber sein und möglichst zusammengebunden im Thomasheim abgegeben werden. Die Neustädter richten die Aktion zum dritten Mal aus und hoffen auf gute Beteiligung.

Im vergangenen Jahr kamen 1757 Paare zusammen und wurden der Kolping-Recycling GmbH zugeschick. Deutschlandweit sammelten die Kolpingmitglieder 199 740 Paar Schuhe. Diese werden weltweit an Menschen in ärmeren Ländern verteilt. Ohne die gut erhaltenen Gebrauchtschuhe aus westlichen Gesellschaften hätten weit mehr als die Hälfte der Menschen in ärmeren Ländern kein tragbares Schuhwerk an den Füßen, informiert die Kolpingsfamilie.

Außerdem wurden 100 alte Handys abgegeben. Das Kolpingwerk Deutschland arbeitet hier mit der Hilfsorganisation "missio" zusammen. Je nachdem, ob das Mobiltelefon wiederverwendet werden kann oder in Sekundär-Rohstoffe zerlegt wird, ist eine Vergütung von 40 Cent bis 2 Euro zu erzielen. Mit dem Gewinn unterstützt missio die Arbeit seiner Projektpartner weltweit.

Infos über die Projekte im Internet unter http://www.kolping-textilrecycling.de und http://www.missio.de