Nächtlicher Einsatz

Schutthaufen gerät in Neustadt in Brand: Frau erleidet Rauchgasvergiftung

BZ-Redaktion, Kamera 24

Von BZ-Redaktion & Kamera 24

Fr, 22. Januar 2021 um 10:04 Uhr

Titisee-Neustadt

Weil sich ein Schutthaufen im Keller eines leerstehenden Wohn- und Geschäftshauses in der Hauptstraße entzündet hatte, kam es zu einem größeren Einsatz der Rettungskräfte. Eine Frau wurde verletzt.

Wie die Polizei mitteilt, wurden gegen 4.55 Uhr am Freitagmorgen die Feuerwehr Neustadt sowie das DRK und die Polizei aus Neustadt zu einem in Brand geratenen Schutthaufen gerufen. Nach momentanem Stand der Ermittlungen hatte sich in der Hauptstraße in einem leerstehenden Wohn- und Geschäftshaus ein im Keller befindlicher Schutthaufen entzündet.

Geringer Schaden durch schnelles Eingreifen

Durch die starke Rauchentwicklung, zog sich laut Polizei eine Bewohnerin eines angrenzenden Nachbarhauses leichte Rauchgasverletzungen zu und musste vom das DRK ins Krankenhaus gebracht werden. Die Feuerwehr konnte den Brand sehr schnell löschen, sodass eine weitere Ausbreitung der Flammen auf das Gebäude verhindert werden konnte. Der entstandene Sachschaden blieb durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr gering.
Info:

Das Polizeirevier Titisee-Neustadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet eventuelle Zeugen des Vorfalls, sich unter der Telefonnummer 07651/93360 zu melden.