Bürger haben allerhand Ideen für "Todtmoos 2030"

Christiane Sahli

Von Christiane Sahli

Mo, 17. Juli 2017

Todtmoos

Wesentliche Punkte beim Zukunftsforum waren Infrastruktur, Wohnen und Arbeit / Altbürgermeister Heuschmidt ist ebenfalls mit dabei.

TODTMOOS. Todtmoos – quo vadis? Das Projekt "Todtmoos 2030" ging mit einem Zukunftsforum in die nächste Runde. Moderiert von Thomas Feil von der Agentur dwif-Consulting, die mit der Erstellung eines Leitbildes für die Gemeinde beauftragt ist, und dem ehemaligen Bürgermeister Wolfgang Heuschmidt diskutierten Bürger über Stärken und Schwächen ihrer Gemeinde und die Zukunftsaussichten.

Im Mai dieses Jahres wurden im Rahmen der Auftaktveranstaltung des Projektes "Todtmoos 2030" die Ergebnisse der Einwohnerbefragung vorgestellt. Das Interesse war groß. Ganz anders sah es nun aber bei dem Zukunftsforum aus, lediglich rund 20 Bürger – ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ