Mit Kanonen und ohne

Die Liftbetreiber zwischen Notschrei, Feldberg und Belchen bereiten sich auf die Saison vor

Dirk Sattelberger

Von Dirk Sattelberger

So, 08. Dezember 2019 um 05:51 Uhr

Todtnau

BZ-Plus Kalt genug ist es, und so helfen viele Liftbetreiber den fehlenden Niederschlägen mit Schneekanonen und -lanzen nach. Ausnahme ist der Belchen: Im Naturschutzgebiet setzt man auf Naturschnee.

Die Liftbetreiber zwischen Notschrei, Feldberg und Belchen bereiten sich auf die neue Wintersaison vor. Kalt genug ist es schon seit einigen Tagen, nur die Niederschläge bleiben bislang aus. "Unser Ziel ist es, vor Weihnachten die Lifte in Fahl in Betrieb zu nehmen", sagt Geschäftsführer Armin Savoy vom Alpinzentrum Fahl. Früher könnten Skifahrer in Muggenbrunn auf ihre Kosten kommen. Dort wird der erforderlichen Schneedecke mit mehreren Schneekanonen nachgeholfen.

Seit Tagen laufen die Maschinen am Wasenlift in Muggenbrunn und oben am Notschreipass, um auf die grünen Weiden eine Schneeschicht zu zaubern. Für den Kinderlift könnte es ausreichen, für den großen Lift aber ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ