Ohne Todtnauer Silber kein Münster

Hermann Jacob

Von Hermann Jacob

Di, 16. Juni 2015 um 17:05 Uhr

Todtnau

TODTNAU. Mit der feierlichen Enthüllung einer Fiale (gotisches Ziertürmchen) vom Freiburger Münster auf dem Todtnauer Rathausplatz als Geschenk an die ganze Stadt, sowie der Eröffnung einer Ausstellung im Gewölbekeller über "Das Silber von Todtnau" erinnert der Kulturhaus-Verein in seinem 30. Jahr an den großen Beitrag, den Todtnau für den Freiburger Münsterbau geleistet hat.

TODTNAU. Mit der feierlichen Enthüllung einer Fiale (gotisches Ziertürmchen) vom Freiburger Münster auf dem Todtnauer Rathausplatz als Geschenk an die ganze Stadt, sowie der Eröffnung einer Ausstellung im Gewölbekeller über "Das Silber von Todtnau" erinnert der Kulturhaus-Verein in seinem 30. Jahr an den großen Beitrag, den Todtnau für den Freiburger Münsterbau geleistet hat.

Großer Andrang herrschte im Foyer des Rathauses beim Festakt mit Vortrag von Dr. André Gutmann (Universität Freiburg) über "das Silber, Bergwerke und Froner" zur Erinnerung an die Stiftung des St-Anna-Fensters vor 500 Jahren durch Teilhaber der Todtnauer St.Anna-Grube. Ulrich Pfleiderer spielte auf der Laute mittelalterliche Melodien.

Vorsitzende Monika Schneider sprach von einer langen Zeitreise während der dreijährigen Vorbereitungen. Sie dankte der Stadt für die Unterstützung beim Transport der Fiale und dem Bau des Fundaments, sowie Benno Dörflinger, der sein profundes Fachwissen für die Ausstellung einbrachte, die unverkennbar seine Handschrift trage.

Bürgermeister Andreas Wießner erinnerte an den Silbererz-Abbau im St. Anna-Stollen, der im Schönbachtal begann mit bis zu 80 Zentimeter dicken Adern. Aus dem Stollen komme heute ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ