Bürgermeisterwahl

Todtnau: Andreas Wießner im Amt bestätigt

Hermann Jacob

Von Hermann Jacob

Mo, 29. Juni 2015 um 11:36 Uhr

Todtnau

Andreas Wießner sichert sich mit 84,46 Prozent der Stimmen die dritte Amtszeit als Todtnauer Bürgermeister. In Muggenbrunn gewinnt der Kandidat der "Nein-Idee". Die Wahlbeteiligung sinkt.

TODTNAU. Gegen 18.35 Uhr stand am Sonntag das Ergebnis der Todtnauer Bürgermeisterwahl fest: Bürgermeister Andreas Wießner erhielt 84,46 Prozent der gültigen Stimmen und kann seine dritte Amtszeit beginnen. Der Kandidaten der "Nein-Idee", Hans-Jörg Nordmeyer kam auf 13,11 Prozent, 39 Stimmen für "Sonstige" machen 2,42 Prozent aus. Die Wahlbeteiligung lag bei rund 42,4 Prozent (letzte Wahl 47,5).

"Ich bin zufrieden mit dem Ergebnis und will mit Engagement und Herzblut die Stadt weiter nach vorne bringen", war der kurze Kommentar von Andreas Wießner, der sich allerdings bei der Wahlbeteiligung vor allem in der Kernstadt mehr erhofft hatte.

Dass ein Drittel der Kernstadt-Wähler zu Hause blieb ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ