Tschechischer Philosoph Jan Sokel gestorben

dpa

Von dpa

Mi, 17. Februar 2021

Literatur & Vorträge

Der tschechische Philosoph Jan Sokol ist im Alter von 84 Jahren gestorben. Das teilte die Vaclav-Havel-Bibliothek am Dienstag in Prag mit. Der Intellektuelle christlicher Prägung kandidierte 2003 erfolglos gegen den Neoliberalen Vaclav Klaus für das Präsidentenamt. Seine Aufsätze über Ethik, Menschenrechte, Bildung und Politik erschienen auch in deutscher Übersetzung. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen. Vor der Wende von 1989 kämpfte Sokol als Dissident gegen das kommunistische Regime. Er zählte zu den Erstunterzeichnern der Petition Charta 77, die sich für mehr Bürgerrechte einsetzte. Im Untergrund hielt er Seminare unter anderem über Friedrich Nietzsche. Nach der Samtenen Revolution wurde Sokol Parlamentsabgeordneter und später für kurze Zeit Schulminister.