Literatur

Tsitsi Dangarembga ist eine Vermittlerin zwischen Afrika und Europa

Hartmut Buchholz

Von Hartmut Buchholz

Sa, 23. Oktober 2021 um 09:50 Uhr

Literatur & Vorträge

BZ-Plus Sie galt bisher als Unbekannte in Deutschland: Am Sonntag erhält die simbabwische Schriftstellerin und Filmemacherin Tsitsi Dangarembga in Frankfurt den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels.

Als im Juni bekannt wurde, dass der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2021 an die simbabwische Autorin Tsitsi Dangarembga geht, war die Ratlosigkeit im deutschen Feuilleton mit Händen zu greifen. Obschon ihr Romandebüt "Nervous Conditions", von Ilija Trojanow unter dem Titel "Der Preis der Freiheit" übersetzt, 1991 bei Rowohlt erschien, obschon sie in den späten 1980er Jahren an der Berliner Film- und Fernsehakademie Filmregie studierte und dort einige Kurzfilme realisierte, galt sie bis zur Annoncierung der Juryentscheidung hierzulande als eine nahezu Unbekannte.
Sie zeige, so heißt es in der – recht unspezifischen – Begründung der Jury, "soziale und moralische Konflikte auf, die weit über den regionalen Bezug hinausgehen und Resonanzräume für globale Gerechtigkeitsfragen eröffnen. In ihren Filmen thematisiert sie Probleme, die durch das Aufeinandertreffen von Tradition und Moderne ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung