Russland

Über die Last, WM-Gastgeber zu sein

Frank Hellmann

Von Frank Hellmann

Do, 14. Juni 2018

Fußball-WM

BZ-Plus Russlands Nationalcoach Stanislaw Tschertschessow muss sich bei der Heim-WM an einer fast unmöglichen Mission versuchen.

MOSKAU. Besucher im Dortmunder Fußballmuseum staunten vor einem Monat nicht schlecht, als auf einmal Stanislaw Salamowitsch Tschertschessow auf einem schwarz illuminierten Podium erschien. Mächtiger Oberkörper, fehlendes Haupthaar, dichter Schnauzbart. Aber die Figur war nicht echt, denn der russische Nationaltrainer hatte sich mittels digitaler Technik als Hologramm-Figur zuschalten lassen. Selbst Bundestrainer Joachim Löw – leibhaftig anwesend – staunte, dass er sich mit seinem früheren Torwart-Routinier vom FC Tirol Innsbruck unterhalten konnte. Hockte in weißem Hemd auf einem Sofa neben ihm, als habe Captain Spock persönlich auch noch die Einrichtung aus einem Moskauer Büro auf die Dortmunder Museumsbühne gebeamt. Raumschiff Enterprise hätte es nicht besser hinbekommen.

Dann spielten zwei Nationaltrainer den gekonnten Doppelpass zur WM 2018. "Wie geht’s?", fragte Löw. "Teilweise ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ