Überschüsse werden kleiner

Nikolaus Bayer

Von Nikolaus Bayer

Di, 19. Dezember 2017

Winden im Elztal

Haushalt 2018 im Gemeinderat Winden / Umstellung auf Doppik / Hoher Finanzmittelbedarf.

WINDEN. In der letzten Sitzung des Gemeinderats Winden 2017 war der Haushalt 2018 das Hauptthema. Die Verwaltung brachte den Haushaltsplan erstmals nach dem Neuen Haushalts- und Rechnungswesen (NKHR) ein, das die kameralistische Haushaltsführung ablöst. Das NKHR verlangt doppelte Buchführung, Doppik genannt, für die auch eine Eröffnungsbilanz erstellt und dafür das gesamte kommunale Vermögen mit Stand vom 31. Dezember 2017 bewertet werden muss.

Das NKHR ersetzt die alte Unterteilung in Verwaltungs- und Vermögenshaushalt durch eine dreigliedrige Rechnungsführung. Diese besteht aus einem Ergebnishaushalt, der der Gewinn- und Verlustrechnung privater Wirtschaftsunternehmen entspricht und jährlich darüber Auskunft gibt, um wie viel das Vermögen der Gemeinde (Eigenkapital) über die Passivseite der Bilanz wächst oder fällt. Erstmals werden darin auch alle illiquiden Kosten, das heißt die Abschreibungen, einbezogen, was die Ausweisung von Überschüssen begrenzt und das Vermögen realistischer dokumentiert.
Mehr Kontrolle: Aufwand für Abnutzung wird einbezogen
...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung