Kitas auf Freiburgs Güterbahnhofareal

UL-Fraktion erhebt schwere Vorwürfe gegen freikirchlichen Kita-Träger – ohne Belege

Sina Schuler

Von Sina Schuler

Mo, 15. April 2019 um 19:10 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Die Fraktion der Unabhängigen Listen kritisiert die Stadt, weil diese die Trägerschaft einer geplanten Kita auf dem Güterbahnhofareal an einen christlich-freikirchlichen Verein vergeben hat.

Betreibt eine "radikal reaktionäre Sekte" bald eine Kita auf dem Güterbahnhofareal? Das befürchtet die Fraktion der Unabhängigen Listen (UL) und kritisiert die Stadtverwaltung für ihre Entscheidung, die Trägerschaft einer neuen Einrichtung an den Christlichen Schul- und Erziehungsverein (CSE) vergeben zu haben. In einem Schreiben ans Rathaus erheben die UL Vorwürfe gegen den Verein.

Verein betreibt bereits eine Schule und eine Kita
Bei der Vergabe der Trägerschaft der Kita, die nächstes Jahr auf dem Güterbahnareal eröffnen soll, war die Wahl auf den CSE gefallen, der bereits Träger der Freien Christlichen Schule und der Kita "Bunte Burg" in Landwasser ist. Erfahrungswerte aus den beiden ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ