Abschied in Lörrach

Ulf Bleckmann verlässt die Volksbank Dreiländereck

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 06. August 2020 um 08:27 Uhr

Lörrach

Wie bereits seit langem angekündigt, wird das Vorstandsmitglied Ulf Bleckmann zum 31. August aus der Volksbank Dreiländereck ausscheiden. Sein Nachfolger wird Marco Kückmann.

Wie bereits seit langem angekündigt, wird das Vorstandsmitglied Ulf Bleckmann dieses Jahr aus der Volksbank Dreiländereck ausscheiden, um sich einer neuen Lebensaufgabe zu widmen. Die Nachfolgeregelung konnte die Bank bereits zum 1. Januar 2020 mit Marco Kückmann umsetzen. Nach erfolgter Einarbeitung und Übergabe kann Bleckmann bereits zum 31. August ausscheiden.

Ulf Bleckmann wurde am 1. Januar 2006 in den Vorstand berufen und hat seitdem maßgeblich zum Erfolg der Volksbank Dreiländereck beigetragen. Seine berufliche Laufbahn führte ihn vom hohen Norden – er stammt aus Schleswig-Holstein – über mehrere Stationen ins Dreiländereck. Bei der Volksbank Dreiländereck war er die letzten 15 Jahre für die Bereiche Vertriebs- und Banksteuerung, Marktfolge Kredit und den Marktbereich Filialen zuständig. Privat engagierte sich Bleckmann viele Jahre in der Bürgerstiftung Weil am Rhein. Er war Gründungsmitglied und von 2006 bis 2017 Schatzmeister.

Dank für das Engagement

Der Aufsichtsrat dankte Ulf Bleckmann für sein Engagement und die Unterstützung der weitreichenden strategischen Entscheidungen, die zum Erfolg der Bank beigetragen haben. Ab dem 1. September 2020 besteht der Volksbank-Vorstand aus Günther Heck, Vorstandsvorsitzender, zuständig für die Bereiche Personal, Vertriebssteuerung, Privat- und Firmenkunden, und Marco Kückmann, zuständig für die Bereiche Steuerung und Marktfolge.