Fremdenfeindliche Aktion?

Unbekannte verschicken gefälschte Kündigungen an Mieter der Stadtbau

Uwe Mauch

Von Uwe Mauch

Mo, 28. September 2015 um 10:58 Uhr

Freiburg

Mit den Ängsten mancher Menschen spielen Unbekannte in Freiburg: Sie verschickten gefälschte Kündigungen an Mieter der städtischen Wohnungsgesellschaft. Die Wohnungen würden für Flüchtlinge benötigt.

In einer Pressemitteilung informiert die Freiburger Stadtbau GmbH (FSB) am Montag über gefälschte Kündigungsschreiben, die bereits einigen Mieterinnen und Mietern zugegangen seien. Darin werde behauptet, dass die FSB das Mietverhältnis kündigt, da der Wohnraum "für hilfesuchende ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ