Fremdenfeindliche Aktion?

Unbekannte verschicken gefälschte Kündigungen an Mieter der Stadtbau

Uwe Mauch

Von Uwe Mauch

Mo, 28. September 2015 um 10:58 Uhr

Freiburg

Mit den Ängsten mancher Menschen spielen Unbekannte in Freiburg: Sie verschickten gefälschte Kündigungen an Mieter der städtischen Wohnungsgesellschaft. Die Wohnungen würden für Flüchtlinge benötigt.

In einer Pressemitteilung informiert die Freiburger Stadtbau GmbH (FSB) am Montag über gefälschte Kündigungsschreiben, die bereits einigen Mieterinnen und Mietern zugegangen seien. Darin werde behauptet, dass die FSB das Mietverhältnis kündigt, da der Wohnraum "für hilfesuchende ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung