Auf Rekordjagd

Freiburger Weihnachtsmarkt soll erstmals eine Million Besucher anlocken

Uwe Mauch, Joachim Röderer

Von Uwe Mauch & Joachim Röderer

Mi, 20. November 2019 um 17:29 Uhr

Freiburg

Mehr Stände, zusätzliche Flächen, weniger Gedränge: Am Donnerstag öffnet der Freiburger Weihnachtsmarkt mit einigen Neuerungen. Sie sollen so viele Besucher heranziehen wie nie zuvor.

Die Wettervorhersage zum Auftakt des Freiburger Weihnachtsmarkts ist optimal: kalt und trocken. Die 47. Auflage der Budenstadt in Rathausnähe ist auch die bislang größte. Einerseits dehnt sie sich erstmals auf den Rotteckring aus, um aus Sicherheitsgründen für Entspannung zu sorgen. Andererseits sind mit 129 Ständen acht mehr aufgebaut als im vergangenen Jahr. Erwartet werden bis zu einer Million Besucher.

Wirtschaftsfaktor Weihnachtsmarkt
Der Weihnachtsmarkt ist ein Wirtschaftsfaktor. Als Attraktion zieht er Touristen von weit her an. Im vergangenen Jahr zählte er 800.000 Besucher. Diesen Rekord will die städtische "Freiburg, Wirtschaft, Touristik und Messe GmbH" als Veranstalterin toppen.

Es geht auch immer ums Geld für die Marktbeschicker. Regelmäßig gibt es – auch gerichtliche – Auseinandersetzungen mit der FWTM um Standplätze und Zulassungen. So auch in diesem Jahr, als ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ