Rheinfelden

Unfallflüchtiger kann dank eines Zeugen von der Polizei ermittelt werden

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

So, 21. Juli 2019 um 14:00 Uhr

Rheinfelden

Ein Autofahrer beschädigt im Vorbeifahren den Seitenspiegel eines geparkten Fahrzeugs. Ein Zeuge kann das Kennzeichen fotografieren, weshalb die Polizei den Verursacher ermitteln kann.

Am Freitagmittag, gegen 16.30 Uhr, ist ein zunächst unbekannter Fahrer eines hellblauen Skoda die Schildgasse entlang gefahren. Dabei touchierte er laut Polizeimitteilung einen ordnungsgemäß geparkten Mitsubishi. Obwohl der Außenspiegel des Mitsubishis erkennbar beschädigt wurde, entfernte sich der Skodafahrer. Ein Zeuge, der den Vorgang beobachten konnte, fuhr ihm nach und konnte ein Foto des Autokennzeichens machen. Der Fahrer konnte anhand des Kennzeichens durch eine Polizeistreife ermittelt und auch angetroffen werden. Der 28-Jährige gab an den Streifvorgang zwar bemerkt, jedoch keinen Schaden festgestellt zu haben. An beiden Fahrzeugen entstand durch die Kollision ein Schaden von rund 500 Euro. Durch die Staatsanwaltschaft wurde eine Sicherheitsleistung von mehreren hundert Euro angeordnet, da der Beschuldigte in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat.