UNTERM STRICH: Der clevere Mähroboter

Michael Saurer

Von Michael Saurer

Mo, 02. November 2020

Unterm Strich

Ein elektronischer Gartenhelfer hat seinen Diebstahl verhindert / Von Michael Saurer.

"Big brother is watching you", heißt es bei Orwell, die Dauerüberwachung als Science-Fiction, ähnlich albern wie ein Flug zum Mars. Dachte der britische Schreiber jedenfalls, als er seinen Roman 1949 veröffentlichte. Die Story ist von der Realität freilich schon überholt worden, die Dauerüberwachung ist längst Realität und wir haben uns damit ganz gut arrangiert. Ist halt verdammt bequem, wenn man Siri einfach mal so zuflüstern kann, dass man eine SMS an Oma schreiben will oder über Alexa den Wochenendeinkauf organisieren kann.

Auch im öffentlichen Raum wird man auf Schritt und Tritt überwacht. Kameras nehmen an vielen Orten jeden Schritt auf, das Smartphone zeichnet die Bewegungsdaten mit. Und selbst auf der Arbeit genießt man kaum noch Privatsphäre. Supermarktkassierer werden gefilmt und selbst Polizisten tragen mittlerweile oft sogenannte Bodycams, die sowohl sie selbst, wie auch mögliche Delinquenten überwachen sollen.

Gibt es überhaupt noch einen Berufszweig, an dem man noch unüberwacht seiner Arbeit nachgehen kann? Das dachte zumindest ein Dieb im nordrhein-westfälischen Lippstadt. Der wollte aus einem Garten einen Mähroboter mopsen und fühlte sich unbeobachtet, hat dabei aber die künstliche Intelligenz des elektronischen Gartenhelfers unterschätzt. Als der Dieb ihn unter den Arm klemmte, merkte der Roboter nämlich, dass er plötzlich auf dem Kopf steht und vermeldete diesen seltsamen Schwebezustand seinem Besitzer auf dessen Smartphone.

Der staunte nicht schlecht, schließlich war der Roboter zuvor nie dabei aufgefallen, selbständig Salti zu schlagen oder Hauswände hoch zu krabbeln. Sprich: Da musste etwas nicht stimmen. Er rannte in den Garten und überraschte den Langfinger auf frischer Tat, woraufhin der die Beine in die Hand nahm. Den Mähroboter hatte er zuvor fallen gelassen. Hoffentlich lag er dann nicht mit der Oberseite nach unten. Sonst hätte es gleich die nächste Warnmeldung gegeben.