UNTERM STRICH: Unkontrollierter Krabbensturzflug

Martina Philipp

Von Martina Philipp

Fr, 05. Juni 2020

Unterm Strich

Warum es schön ist, wenn es einfach nur Wasser regnet / Von Martina Philipp.

Seit Mitteleuropa dabei ist, sich wegen des Klimawandels in eine Steppe zu verwandeln, ist Regen was Tolles. Wer heute das Fenster aufmacht, der frohlockt angesichts des selten gewordenen Dufts, den der Regen verströmt. Murren über 14 Grad und Dauerschiff? Nein, mit einem Jauchzer werden die Gummistiefel aus dem Schrank gepackt. Bindfäden regnet es schließlich einfach zu selten. Es gibt allerdings etwas, das noch seltener vom Himmel fällt. Krabben.

Man kann sich das gut vorstellen, wie zwei Polizisten in der Nacht auf Sonntag den Notruf einer Frau in Bochum kommentierten. "Die hat einen im Tee", wird einer gemurrt haben. "Es regnet Krabben", hatte die Frau berichtet. Als die Streifenbesatzung den Tatort betrat, fand sie vor: ein Dutzend toter Krabben auf dem Gehweg. Noch während die beiden Beamten die Zeugin vernahmen, plumpsten zwei weitere Tiere zu Boden. Der Krabbensturzflug ließ sich zum Glück schnell aufklären. Anwohner hatten die Tiere fürs Sonntagsmahl in einer Box auf dem Balkon gelagert. Den Krabben muss es bei ihrem Fluchtversuch gelungen sein, den Deckel anzuheben.

Wenn es sonst mal ganz selten Tiere regnet, dann sind das vom Winde verwehte Fische, Frösche und Vögel. Katzen und Hunde eher nicht, auch wenn die Engländer das bei Starkregen behaupten; vielleicht wird aber auch einfach zu wenig geforscht. Im Wesentlichen widmete sich bislang nur ein Mann umfänglich dem Phänomen des Tierregens, der US-Amerikaner Charles Fort Anfang des 20. Jahrhunderts. Ihm zufolge flog über Amerika schon zweimal eine Kuh vom Himmel, wenn auch in Einzelteilen.

Das regt zum Nachdenken an. Wie kam die Kuh in die Luft und wer bekam wohl ihren Unterschenkel ab? Manchmal wünschen sich Menschen ja, dass es Rosen oder Geld vom Himmel regnet. Aber auch ein Zwei-Euro-Stück kann ins Auge gehen. Bleiben wir bescheiden und wünschen uns gelegentlich Regen. Einfach nur Wasser ist doch wunderbar.