Uriges Feiern im Eichebrändle

Edgar Steinfelder

Von Edgar Steinfelder

Do, 02. August 2018

Kollektive

Die Mambacher Germanen lassen am Wochenende eine längst vergangene Zeit wieder lebendig werden.

Das Mambacher Germanefescht gilt als Institution, die aus dem Festkalender des Wiesentals nicht mehr wegzudenken ist. Ab dem morgigen Freitag bis Sonntag, 3. bis 5. August, wird auf dem Eichebrändle, dem Wäldchen auf der Anhöhe über Mambach, zünftig und urig gefeiert.

Der Erschte Fürscht Klaus (Klaus Ruf) und sein ganzer Stamm haben in monatelangen Arbeitseinsätzen die Thingstätte für das Fest bestens hergerichtet. Schließlich werden an den drei Tagen Tausende von Besuchern erwartet. Haben doch auch schon mehrere Fernsehbeiträge das Mambacher Germanefescht, das alle zwei Jahre veranstaltet wird, über Badens Grenzen hinaus bekannt gemacht. Auch ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ