Elfter Prozesstag

Wie lief der Angriff auf Maria L. ab? Sachverständiger widerspricht Geständnis von Hussein K.

Joachim Röderer

Von Joachim Röderer

Do, 09. November 2017 um 09:08 Uhr

Freiburg

Wie hat der Angeklagte Hussein K. sein Opfer Maria L. an der Dreisam angegriffen? Sachverständige versuchten, diese Frage am elften Prozesstag zu klären. Eins steht fest: Ein Urteil wird frühestens im März 2018 gefällt.

Erneute Verlängerung des Prozesses
12.40 Uhr Mit seiner Aussage endet der elfte Verhandlungstag. Die Verhandlung wird am kommenden Dienstag fortgesetzt. Richterin Kathrin Schenk hat nun noch die Termine von neun zusätzlichen Sitzungstagen bekanntgegeben. Das Urteil könnte demnach am 12.März 2018 fallen – also mehr als drei Monate später als ursprünglich vorgesehen.

Wie liefen die Ermittlungen am Tatort ab?
12.30 Uhr Nun kommt der kriminaltechnische Hauptsachbearbeiter in den Zeugenstand. Der 42 Jahre alte Kriminaloberkommissar hat am Morgen nach der Tat die Spuren am Tatort gesichert. Dabei wurden die Verletzungen am Opfer dokumentiert - unter anderem Hämatome und Bisswunden. Im Bereich des Tatorts wurden Gegenstände eingesammelt, bei denen die Ermittler einen Zusammenhang mit der Tat vermuteten. Und auch der Bewuchs der Brombeerhecke, durch die eine Schneise ging, war abgeschnitten und in Säcke verpackt worden, schildert der Zeuge. Er erläutert am Richtertisch anhand von Übersichts- und Detailfotos die Situation am Tatort. Die Ermittler erweiterten schließlich den Bereich, der abgesucht wurde, bis zur Schwarzwaldstraße zur Ebneter Nepomukbrücke. Dort fanden sie dann das dort abgestellte violette Damenrad, das der Angeklagte in der Nacht benutzt hatte.

Ablauf des Angriffs auf Maria
12.15 Uhr Noch einmal zusammengefasst schildert der Gutachter den aus seiner Sicht ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ