Landtagswahl 2016

Vandalismus gegen Wahlplakate hat zugenommen

Sebastian Wolfrum

Von Sebastian Wolfrum

Mi, 17. Februar 2016 um 19:39 Uhr

Kreis Breisgau-Hochschwarzwald

Schmieren, reißen, treten: Immer mehr Plakate der Landtagskandidaten werden mutwillig zerstört. "So schlimm war es noch nie", sagt ein Plakataufsteller, der seit vielen Jahren im Geschäft ist.

Kaum hängen sie, schon sind sie wieder abgerissen oder verunstaltet: Wahlplakate werden zum Ziel von Vandalismus. Dass die politischen Poster beschmiert und beschädigt werden, ist nicht unbedingt etwas Neues. Jedoch scheint die Zerstörung von Wahlplakaten zuzunehmen. "So schlimm war es noch nie", sagt ein Plakataufsteller, der seit vielen Jahren im Geschäft ist.

Die Aufstellerfirma
Frank Schmidt kennt das Geschäft mit dem Wahlkampf. "Dieses Jahr ist es eine Katastrophe ", sagt er. Seit 16 Jahren arbeitet er für die Firma Wesselmann, Marktführer in Deutschland für die Wahlplakate, die Kandidaten und Slogans der Parteien auf 3,6 mal 2,9 Meter großen Aufstellern zeigen. "Wir stellen an einem Tag auf, und am nächsten Tag haben wir bereits viele Meldungen über kaputte und beschmierte Plakate", sagt er. Schmidt ist verantwortlich für die Koordination in den Landkreisen Breisgau-Hochschwarzwald, Lörrach, Waldshut und in Freiburg. Erfahrungswerte aus vergangenen Wahlkämpfen waren ein bis drei Schadensmeldungen die Woche. Vor der jetzigen Landtagswahl sind es fünf bis zehn. Schmidt bringt Plakate im Auftrag von SPD, CDU, FDP und den Grünen an. "Da wird aber kein Unterschied gemacht. Alle Parteien sind gleich betroffen", sagt Schmidt. Die Plakate sind auf fünf Millimeter dicken Spanplatten angebracht, werden von einem Eisengestell gehalten, "das ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ