Vergabe der Wurststände wird neu geregelt

Simone Lutz

Von Simone Lutz

Mi, 01. Dezember 2010 um 19:25 Uhr

Freiburg

Die gemeinderätliche Marktkommission hat getagt, und nun ist es quasi amtlich: Die Vergabe der sechs Wurststände auf dem Münstermarkt muss neu geregelt werden.

Das städtische Rechtsamt hat dazu eine Stellungnahme abgegeben: Nach der neuen EU-Dienstleistungsrichtlinie dürfen nicht mehr die Stammbeschicker allein ihre Würste auf dem Münstermarkt verkaufen (die BZ berichtete). Ab dem Jahr 2012 sollen auch andere Bewerber zum Zug kommen – die Zahl der Wurststände allerdings bleibt gleich.

"Wir haben eine klare Rechtslage", sagt Bernd ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ